Ich lese gerade

Tanja Bruske - Frantzenstein

27.11.13

Berliner Büchertisch

Vom Berliner Büchertisch ist gestern das Rezensionsexemplar "Himmlisch vegane Desserts - Torten, Muffins, Kekse, Pudding , Eis und Co" von Lisa Fabry gekommen. Ich habe mich sehr darüber gefreut, ausgewählt worden zu sein und blätterte begeistert schon mal drin rum.
Dieses Buch ist echt gut und hat so viel an Auswahl an Leckereien. Es ist eine gute Idee, mal ein Dessertbuch vegan zu machen, denn in der heutigen Zeit denken viele Leute um und wollen was für die Tierwelt in Bezug Essen tun. Aber auch die Gründe Nahrungsmittelallergie ist heutzutage ein großes Thema und da geht die Schriftstellerin auch voll drauf ein. Jedenfalls werde ich hier das ein oder andere Dessert, Kuchen, Pudding oder Eis ausprobieren und immer mal wieder davon berichten. Der erste Eindruck ist jedenfalls positiv, viele ansehnliche Bilder und gute Beschreibung der Rezepte. Bei jedem Rezept ist eine kleine Einleitung. Nungut, da lass ich mich mal überraschen und fang an zu probieren....

Übrigens, wer sich für den Berliner Büchertisch interessiert, schaut mal hier unter dem Link nach:
http://buechertisch.org/

Ich danke dem Verlag für das Rezensionsexemplar!

25.11.13

wie sind die Bücher sortiert?...

Gestern habe ich mal wieder meine Ausdrucke von den neuen Büchern abgeheftet. Ich verwalte meine ganzen Bücherhaufen nicht nur online mit dem Programm "Bookcook" sondern drucke zusätzlich immer ein Datenblatt von jeden Buch aus. Doppelt gemoppelt hält besser :-)
Nungut, jedenfalls war ich gerade dabei und guckte so meine Regale an und fragte mich, wie haben andere ihre Bücher sortiert?

Meine Bücher sind folgender Maßen sortiert:
die Interessantesten und spannensten sind im Esszimmer im großen Regal. Danach kommt die Büroecke. Alles was jetzt nicht so ansprechend ist, kommt ins Ankleidezimmer. Garten- und Einrichtungsbücher sind im Wohnzimmer.
Auch in den Regalen sind sie sortiert. Nehmen wir das Esszimmerregal: Oben drauf sind die neu hinzugekommenen in einen Anbau untergebracht. Danach im eigentlichen Regal stehen die "True Crime" und " Wahre Verbrechen" Bücher, nach Verlag und Autor sortiert. Danach sind die Bücher hauptsächlich nach Autor und nach Kategorie sortiert.
In der Büroecke sind sie hauptsächlich nur nach Autor sortiert.
Ganz anders im Kleiderzimmer, da sind sie nur nach Kategorie und teilweise wahllos durcheinander.
Wichtig sind mir aber eh nur Esszimmer und Büroecke.

Genauso wie die Datenblätter. Jeder Standort hat ein eigenen DIN A5 Ordner. Die "True Crime" und "Wahre Verbrechen" Bücher sind wieder in einen DIN A5 Ordner.  Untereinander sind in diesen Ordner die Datenblätter nur nach Autor sortiert, nicht nach Kategorie. Denn teilweise spricht der Autor ja für eine Kategorie.
Ja, so halte ich Ordnung in meiner kleinen Bücherwelt. Wie haltet Ihr das mit dem Sortieren? Nach welchen Kriterien sortiert Ihr?
Wer meine Bücherregale mal anschauen möchte, guckt hier:
http://leseratte-buecherfreund.blogspot.de/p/meine-bucherregale.html

22.11.13

Blog von Charlousie

Durch Zufall bin ich auf dem Blog von Charlousie gestoßen und fand folgenden Eintrag:
ein kleiner Ausschnitt daraus:
Wer kennt das nicht?
Buchsucht! – Oder 5 Strategien, wie ich dem SuB an den Kragen gehe. Woche 1Man befindet sich auf den letzten Seiten eines Buches und denkt direkt beim Zuklappen, was lese ich denn mal als nächstes?
Oft weiß man direkt, welches Buch auf das gegenwärtige folgt, doch als ich “Gelöscht” gestern Abend zuschlug hatte ich eine vollkommene Leere im Kopf. Ich lese oft von “SuB-Selbsthilfegruppen”, in denen sich Ziele gesetzt werden.)
Ich muss sagen, Charlousie hat mir voll aus dem Herzen gesprochen. Denn genau das kenn ich auch, wenn ich ein Buch gelesen habe und es hat mich total gefesselt. Dann habe ich auch die berühmte Leere im Kopf und denke, welches Buch könnte mit dem letzten mithalten. Man denkt und denkt und guckt "stundenlang" die SUB an. Und wie Charlousie sagt, sollte Lesen und Bücher doch in erster Linie ein Hobby sein. Und ja, ich glaub ich bin Buchsüchtig
Manchmal bekomme ich halt bestimmte Bücher nicht aus dem Kopf oder habe auch schon das ein oder andere gekauft, was ich bis jetzt nicht gelesen habe. Außerdem kaufe ich trotzdem Bücher, obwohl der zur Verfügung stehenden Platz gesprengt wird.  Aber das ist ja wie Charlousie sagt Reine Definitionssache eben…
Charlousie sagt zum Schluß:
""Doch nach “Gelöscht” hatte ich keinen neuen Buchappetit. Zumindest keinen gerichteten. Ich hatte Appetit auf alles und damit begann das Drama, der letztlich zu diesem unglückseligen Artikel – den leider du, mein verehrter Leser, schon viel zu lange ertragen und ausbaden musst – führte.""

Vielleicht ist es das, was manchmal eine Leere im Kopf am Schluß eines Buches hinterlässt. Der Appetit ist verloren gegangen und man ist "satt".
Ich danke Charlousie für den tollen Artikel, denn ich fand ihn voll zutreffend


21.11.13

endlich habe ich es..

..., das Buch das schon länger auf meine Liste steht: Der Kreuzworträtselmord. Die wahre Geschichte von Kerstin Apel.
Es geht um den Mord an einen Jungen, der 1981 in der DDR an einen Jungen verübt worden ist. Der Täter wurde gefasst und verurteilt. Kerstin Apel war damals die Freundin vom Mörder des 7jährigen Lars Bense.
Ich habe mir dieses Buch zugelegt, weil ich schon von dem Verlag Bastei Lübbe das Buch Der Kreuzworträtselmörder von Meyer Kai habe. Ich will mal die Sicht von der Freundin lesen.
Ich bin gespannt, was mich da erwartet....

18.11.13

Booklooker, günstig Bücher

Gestern habe ich meine "neuen" Bücher bekommen, die ich bei Booklooker bestellt habe. Das eine ist allerdings für meine Mutter gewesen:
 C.W. Ceram: Der erste Amerikaner: Das Rätsel des vorkubianischen Indianern.

Dann habe ich mein Reader Digest Regal um ein Buch aufgefüllt: Flug in Gefahr, Eric, Der Sonnenvogel.  Ich finde, die machen sich schön im Regal


                      
So aber dann habe ich auch noch was zu lesen gekauft  und zwar:

Nancy Sheridan: Straße ins Jenseits
Dawson, Janet: Das Doppelleben der Renee Foster
Hyder Mo. Die Behandlung und und Haut.


Nun ist na klar meine SUB wieder etwas gewachsen. Dafür habe ich aber zumindest das gewonnene Buch "Leuchte" von Tanja Bruske heute fertig gelesen. Rezension gibt es hier bald auch.