Ich lese gerade


29.08.14

Im Namen des Gesetzes

Das ich nun ein Krimifan bin, wisst Ihr ja inzwischen. Habe es ja auch oft genug erwähnt
Aber auch im Fernsehen schaue ich mir ab und an gerne mal gute Krimis an. Gerne auch solche Serien, wo es nach einer wahren Begebenheit geht. Und einer dieser Lieblingsserien war damals
"Im Namen des Gesetzes"
Kennt einer von Euch die Serie? Sie schildert die Arbeit von Polizei und Staatsanwaltschaft sowie deren Kooperation bei der Bekämpfung von Straftaten. Im September übrigens feiert diese Krimiserie Geburtstag - wenn sie noch laufen würde. Denn am 13.09.1994 lief die erste Folge von Im Namen des Gesetzes. Leider war aber auch am 30. Oktober 2008 nach 187 Folgen Schluß mit den Ermittlungen und Anklagen.
Der Einleitsatz aus dem Off war immer gleich:
"Die folgende Geschichte beruht auf Tatsachen. Sie schildert die Zusammenarbeit zwischen Polizei und Staatsanwaltschaft bei der Bekämpfung von Straftaten. Die Staatsanwaltschaft beauftragt die Polizei mit der Aufklärung der Straftaten und klagt die Täter vor Gericht an. Polizei und Staatsanwaltschaft handeln im Namen des Gesetzes."


 


Es sind  sogar zwei Bücher aus der Serie herausgekommen

In den Tod getrieben  von Andrea Götz

 Die Polizistin Chrisgtine Kallmann läßt sich bei einer Waffenübung vorsätzlich von ihren chef erschießen. Ihre Kollegin Sarah deckt auf, wie die Männer von Revier 21 Christine durch massives Mobbing und sexuelle Belästigungin den Tod getrieben haben.

und 

Quälende Liebe von Andrea Götz


Vera J. ist in ihrem Swimmingpool ertrunken, an Hände und Beine gefesselt. War es ein Einbrecher? oder wollte ihr Mann sie los werden? Doch dann fällt der Verdacht auf ihren kleinen Sohn Tim, der jahrelang ihren Mißhandlungen ausgesetzt war. Eine scheinbare gutbürgerliche Fassade zerbricht...

Allerdings sind diese beiden Bücher nie als Folgen gesendet worden. Ich finde es jedenfalls schade, das die Serie abgesetzt worden ist bzw. nicht wiederholt wird. Und wenn dann nur zur nachtschlafender Zeit!!
Dabei wäre das doch mal interessanter als irgendeine Dokusoap wo jeder versucht, den anderen z.B. unter dem Tisch zu singen oder wer die besser getauschte Frau ist.

28.08.14

direkt die Lebensmittel Zeitung.....

im Frühsommer oder war es Spätfrühling - na halt irgendwann um diese Zeit  habe ich mal bei einer Umfrage bei der Lebensmittel Zeitung direkt mitgemacht. Und heute schaute ich in den Briefkasten, da lag ein Buch. Alles schön und gut, woher kam dieses Buch. Das ich den Krimi "Bretonische Verhältnisse" von Jean Luc Bannalec mit der Lebensmittel Zeitung in Verbindung brachte, habe ich nicht dran gedacht. Es ist ein kleines Dankeschön für die Teilnahme an der Umfrage. Darüber habe ich mich echt gefreut.  Wie sagt Hilke Waas in den beiligenden Schreiben:
 Lassen Sie sich von diesem fesselnden Kriminalroman mit auf eine spannende Spurensuche an die hochsommerliche Atlantikküse nehmen.

Das werde ich auf jeden Fall.

26.08.14

Dienstagspinsler

Ich gestehe, diesmal habe ich nicht selber gezeichnet. Aber es war auch wirklich schwer und da habe ich es gelassen. Also gut,
Welchen Buchtitel von einer Schriftstellerin suche ich hier?

25.08.14

Montagsfrage die 2ste

montagsfrage_banner_neu

DAS ABGEFAHRENSTE BUCH, DAS DU JE GELESEN HAST
Boah, das ist diesmal eine anstrengende Frage. Obwohl ich es eigentlich gleich beantworten kann. Mark Z. Danielewski, Christa Schuenke - Das Haus. House of Leaves. Das ist ein abgefahrenes Buch. Denn dieses Haus lebt und ändert ständig sein Aussehen. Meist nur innen im Haus. Man geht mit diesen Haus auf eine unheimliche Tour. Teilweise sind die Seiten mit nur einen Satz oder einen Wort beschrieben oder die Schrift stürzt ab. Dieses Buch lebt schon allein durch das Haus. Man taucht ein und kommt nicht mehr heraus. Am Ende denkt man noch lange über das Buch und vor allem das Haus nach. Es lässt einen einfach nicht mehr los. Trotz seiner über 800 Seiten.
Und das unheimlichste ist, man weiß nicht, ob es nur Fiktion ist oder real. Es wird so viel über das Haus im Interet geschrieben.... 

Montagsfrage 1.

23.08.14

Buchworte #5


 

  E.B, White und Garth Williams ~  Charlotte und Wilbur
 Bauernhof~ Schwein ~ Spinne ~ Mädchen~
Angst ~ Freundschaft ~ Hilfe ~ Hoffnung ~ 
Ausstellung ~ Preis ~ Pokal ~ Trauer ~
Abschied ~ Spinnennetz ~ Erwachsen werden ~
 

Buchworte #4 


König des Grauens



Stellt Euch mal vor, Ihr habt ein altes Auto und das macht sich plötzlich selbstständig. Das Radio springt dauernd an und spielt denselben Song. Oder Euer geliebtes Tier, das jedoch verstorben  ist, steht plötzlich wieder vor Eurer Tür. Hat Euch im Keller auch schon mal ein böser Clown aufgelauert oder sich ein Gemälde an der Wand stets verändert? Und sie sieht es mit dem Sommer aus, wo Ihr als Kind jemand gebeten habt, bei einen zu bleiben?
Ich glaub, Ihr wisst, worauf ich anspiele. Die Nebel lösen sich auf, oder? Ja genau, die Rede ist von 


Stephen King.




 






Vorgestern war auf VOX um 20:15 eine 2 Std. Dokumentation von dem King of Horror. Thomas Gottschalk präsentierte das Leben von dem Schriftsteller. Im Anschluss kam der Film „Mysery“. Diese Doku fand ich sehr interessant. Prominente wie Peter Kloeppel und bekannte Schriftsteller, u. a. Frank Schätzing und Sebastian Fitzek aber auch seine Frau Tabitha und sein guter Freund Steward O’Nan kamen zu Wort.
Stephan King’s Karriere begann vor 40 Jahren mit seinen Romandebüt Carrie. Das Manuskript landete ursprünglich im Müll. Doch  diese Geschichte wurde wider Erwartung ein internationaler Verkaufsschlager.
Seine Bücher wurden sogar zum Teil verfilmt. Bekannt sind u. A. Shinning, Friedhof der Kuscheltiere und under the Dome. Stephen hatte sogar dort einige Auftritte. So war er bei „Friedhof der Kuscheltiere“ der Pfarrer oder bei Shinning der Dirigent der toten Band.  Aber der Schriftsteller war mit Jack Nicholson als Darsteller von  Jack Torrance  unzufrieden, da dieser den Mann von Anfang an als bösartig zu seiner Frau darstellte und nicht so liebevoll wie im Buch.
Doch Stanley Kubrick kam mit diesem Film bzw. mit einer Szene darin ins Guinness Buch der Rekorde. Für die Axtszene hat er 127 Aufnahmen gebraucht, um das er zufrieden mit der Einstellung war. Bei dieser Aufnahme hat sogar die Partnerin von Jack Nicholson  Shelley Duvall die die Rolle der Wendy spielt bekam es mit der Angst zu tun, so gut spielte der Schauspieler seine Rolle.
Mehr über den Film hier bei Wikipedia.

Und dann war ja noch das berühmte Zimmer Nr. 217. Nach dem Film „Shinning“ hatte jeder Angst vor dieser Zimmernummer, Später dann vor der Nummer 237.
Wer darüber mehr wissen möchte, schaut mal hier nach Zimmer 217
Übrigens soll es im Overlook Hotel wirklich spuken. Außerdem läuft im Zimmer 217 in einer Endlosschleife auf Kanal 42 der Film "Shining"
hier die übersetzte Seite auf Wikipedia Overlook Hotel.
 (Quelle Wikipedia)

Stephen King hat in seinem Buch auch seine Kindheit wiedergegeben. Z. B. im Film „Stand by me“. „“Egal ob man einen Film oder ein Buch liest, man nimmt auch ein bisschen an persönlichen Eben Teil““ so Gottschalk in seiner Dokumentation über den Schriftsteller. Im Film „Stand by me“ verarbeitet Stephen King den Tod seines Besten Freundes, als er 4 Jahre war. Der Freund wurde von einem Güterzug überfahren.
Übrigens spielen seine Geschichten hauptsächlich in Maine, einem 33000 Einwohner Bundesstaat. „“Weil ich mich dort am besten auskenne. Warum soll ich irgendwo anders die Geschichten spielen lassen, wo ich mich nicht auskenne““ So Stephen King.
Und dabei benutzt er geschickt ausgesetzte Schockeffekte in einer scheinbar normalen Welt und normalen Alltagssituationen. Das Böse kommt plötzlich ohne Vorwarnung. Wie sagt Thomas Gottschalk in der Doku: „ Er schafft es, das s man sich nicht mehr wohlfühlt in seinen eigenen Haus und seiner Haut.““ Vieles überlässt der Schriftsteller der eigenen Phantasie. Er schafft es, dass man den Horror im eigenen Kopf kreiert.
Stephen King ist schon fast süchtig nach dem Schreiben. Er schreibt jeden Tag 2000 Wörter. So viel wie kein anderer Autor. Er kriegt es hin, dass der Leser sich  mit seiner Welt identifiziert. Wie Sebastian Fitzek sagt:“ Vertraute Situationen, wo Alpträume vor kommen, die wir alle irgendwie haben.“
In einen Interview von 1984 erzählte er mal von seinen Ängsten: Er lässt nachts immer Licht im Badezimmer an und etwas die Tür auf. Auf die Frage warum, sagt er, das er nachts nicht im Bad stolpert. Aber der wahre Grund ist ein anderer: Das Licht hält die Monster fern. Wenn es hell genug ist, kommen die Monster nicht heraus.
Doch 1990 kam das Monster in Form von einem Mann, der in sein Haus eindrang und seine Frau Tabitha bedrohte. Daher lebt der King of Horror sehr zurückgezogen.

Stephen King ist ein ganz normaler Mensch- Er liebt Baseball und spielt sogar in einer Band mit. In den 70/80 Jahren allerdings veränderte er sich und wurde drogenabhängig und zum Alkoholiker. Er schreibt in seiner Sucht den Roman „Cujo“ und weiß absolut nichts mehr davon. Das Buch über den Schriftsteller „Jack Torres“ beschreibt ihn selber und die Krankenschwester aus Mystery sind die Fesseln seiner Sucht. In der Zeit von 1984 – 1987 schreibt er sage und schreibe 12 Romane!
Das nächste grauenvolle Ereignis war am 19. Juni 1999. Bei einem Autounfall – er wird von einen betrunken Fahrer angefahren und schwer verletzt. Sein Bein ist zertrümmert- hilft in das Schreiben aus den dunklen Tief.  Er schreibt per Hand, was für ihn sehr anstrengend ist. Der dabei entstandene Roman „ Dreamcatcher“ beschreibt seine damalige Situation und seine Verzweiflung“ Aber auch mit diesem Gefühlschaos weis Stephen King umzugehen. Er kauft den Unfallwagen und zertrümmert ihn am Jahrestag.
Aber wie kommt da, dass wir so mit seinen Büchern eins sind? Das wir die Angst real spüren beim Lesen oder den Filmen? Ein Angstarzt hat bei der Doku von Thomas Gottschalk gesagt: Es ist das berühmte Achterbahnsyndrom (man denkt man fliegt aus der nächsten Kurve heraus (primitive Angst) aber man weiß, das alles TÜV geprüft ist und eigentlich nichts passieren kann). Die primitive Angst ist stärker als die Vernunft. Bei seinen Büchern oder Filmen kann das Hirn von Fiktion und Wahrheit nicht unterscheiden.
40 Jahre Carrie – Stephen King ist ein großartiger Schriftsteller, der weiß, wie man seine Leser in eine Welt entführt, voller realen Ängste und Alpträume. 15 Bestseller hat er nach seinen Unfall geschrieben. Am Set bei den Dreharbeiten ist er seit Shining oft dabei und besteht sogar auf Mitspracherecht. Im Herbst dieses Jahres gibt es sogar schon wieder einen neuen Roman von dem King of Horror.


(alle Zitate oder Aussagen sind von der Dokumentation auf VOX entnommen und deren Mitwirkenden. Falls dieses nicht gewünscht ist, bitte kurz Bescheid geben und ich ändere dieses. Danke)

21.08.14

Das dunkle Zimmer

"Das dunkle Zimmer" von Bernd Kissero lese ich momentan. Es geht um einen grauenvollen Mord an ein Ehepaar. Dabei gibt es Hinweise ,das dort auch ein Kind gelebt hat, dieses aber verschwunden ist. Also machen sich die Ermittler Wedding und Keller auf der Suche nach dem Mörder und das Kind. Aber auch Julia Braun, die Verwandte sucht nach ihren Neffen.

Hört sich recht spannend an, soweit so gut. Aber hier muss ich wohl mal meinen ersten Eindruck zu diesen Buch los werden.

Herausgegeben hat dieses Buch der Titus Verlag. Ein kleiner Verlag, der auch das Buch von Sasha Ehlers "Jackie" herausgegeben hat.  Und Sasha Ehlers ist der Lektorat von dem Buch "Das dunkle Zimmer"  Übrigens mein persönlicher Fall war das Buch "Jackie" nicht. Zu abgedreht, meiner Meinung nach. So nu aber zu meinen ersten Eindruck von dem oben genannten Buches.

Wenn man das Buch aufschlägt, springt einen sofort die kleine Schrift ins Auge. Diese ist anstrengend zu lesen und man kann sich dadurch nicht 100% drauf konzentrieren. Dann die Überschriften und einzelnen Kapitel. Das hätte aber besser sein können, denn meiner Meinung nach ist das etwas laienhaft gemacht.
z.B.
pppppppppppTeil 1 - Das geheime Kind
Kapitel 1  Text Text Text Text.....


Also wie finde ich das denn? Da ist ja gar nichts bei gedacht, oder?
Warum kann man den Kapiteltext und die Kapitelnummer nicht ordentlicher machen, sondern so .... ich weiß nicht, wie ich es beschreiben soll, außer Laienhaft. Und so zieht es sich durchs ganze Buch. Außerdem gibt es hier kaum Absätze. Also ich bin zwar erst bei
pppppppppTeil 2 - Der lachende Bauch
Kapitel 10 aber wirklich gefesselt hat mich dieser Thriller noch nicht so 100%. Zumal wie oben schon gesagt, die kleine Schrift ist anstrengend zu lesen. Na ich bin jedenfalls gespannt, wie es weitergeht und werde wohl dieses Buch auch fertig lesen. Aber ob ich dann noch mal ein Buch vom Titus Verlag kaufe -- das muss ich mir erst mal überlegen und dann zumindest einen Blick ins Buch rein werfen.

Trotzdem finde ich es toll, das der Titus Verlag jungen Autoren die Möglichkeit gibt, ihre Bücher zu veröffentlichen. Aber an der Gestaltung, da müssen die Mitarbeiter des Verlages noch etwas arbeiten.

20.08.14

Schöne download


Wahh, das ist ja mal eine Idee. Wer gerne Bücher verschenkt, oder noch besser Krimis, da habe ich was tolles im WWW gefunden. Ich find die süß.

Geschenkanhänger Krimieule

oder wie wäre es zu Weihnachten mit Geschenkspapier?
Geschenkpapier Weihnachtsstern
(die Auflösung gibt es am Ende der Seite)

oder Sherlock Holms Geschenkpapier
Geschenkpapier Sherlock Holms light

Geschenkpapier Sherlock dark

wer nichts mit Sherlock anzufangen weiß, nimmt einfach die Pistolen
Geschenkpapier Pistole.

und wer nicht weiß, was der Beschenkte gerne liest an Krimis, der tut halt einen kleine Obelus in eine kleine Geschenkbox. Naklar im Sherlock Holmes Anlitz:
Sherlock-Matchbox
Es sind handelsübliche Streichholzschachteln.




wer nicht gestört werden will beim Lesen, hängt halt ein Schild vor der Tür:
Crimescene Türschild

und wer gerne spielt und Krimi bzw. Thriller Fan ist, nehmt doch einfach mal die Form von "Stadt, Land, Fluß"
Stadt, Land, Krimi


und schon was gefunden, was Ihr als nächstes zum Verschenken nehmt?
Alle Ideen stammen von dem Blog http://krimikiosk.blogspot.de/. Vielen Dank für die tollen Bastelanleitungen!









19.08.14

Dienstagspinsler

Hm, es gibt einen Fragefreitag, die Montagsmaler. Aber ich möchte mal ein Dienstagsrätsel starten.
Dazu gibt es ein Bildchen und Ihr müsst raten, welchen Titel oder Autor ich suche. Das erste Rätsel, da suche ich einen Titel. Ich habe es per Hand gezeichnet, was ich schöner finde, als irgendein fertiges Bildchen.
Und wisst Ihr, welches Buch ich suche?

18.08.14

Libromanie Montagsfrage die 1ste

bei libromanie habe ich eine tolle Aktion gefunden. Die Montagsfrage. Da mache ich doch glatt mit:

montagsfrage_banner_neu




WAS WÄRE DEIN TRAUMJOB, WENN DU IRGENDWAS MIT BÜCHERN MACHEN KÖNNTEST?
VerlegerIn, AutorIn, BuchhändlerIn oder LektorIn? Gibt es einen Beruf in der Buchbranche, den ihr gerne ausüben würdet? Als Marketing- und PR-Tante wäre es bei mir natürlich naheliegend, etwas in diesem Bereich zu machen. Noch lieber würde ich mich allerdings dafür bezahlen lassen, Bücher einfach nur zu lesen und hier vorzustellen. ;-)
aktualisiert heute um 17:38
Da ich nun ein wenig mehr Zeit habe, konnte ich nochmals über die Frage nachdenken. Aber es ist bei Buchhändlerin geblieben. Auch wäre das Sahnehäubtschen immer noch eine kleine eigene Buchhandlung. Oder Bibliothekarin, das wäre doch auch ein toller Job.  Hier bei mir habe ich ja schon fast eine eigene Bibliothek mit meinen über 1300 Büchern. Alle schön katalogisiert und abgeheftet. Gesichert zusätzlich im PC mit eigenen Programm. Ordnung muss sein.
Aber Verlegerin das wäre nicht so mein Ding. Und Autorin --- nee, das überlasse ich andere, die mehr Talent dazu haben. Bei mir käme höchstens eine verquerte Fantasiegeschichte heraus.
 Rezensensin bin ich ja schon und somit einen Stück näher an meinen Traumjob. Nungut, ich biete zwar keine Bücher an, aber ich kann Leute beraten und Tipps geben. Und das ist doch schon was, gelle? Aber hauptberuflich möchte ich dies auch nicht machen. Zumal ich gestehe, das ich oftmals die Fehler in einen Manuskript übersehe.
Also für mich ist die Frage nicht schwer zu beantworten. Das war echt eine schöne Montagsfrage.
Mehr zu der Montagsfrage hier:

libromanie montagsfrage



17.08.14

Mein bist Du und neue Leserunde

Mein richtiges Buch ist da von Bastei Lübbe. Ich habe doch an der Leserunde "Mein bist Du" von Luke Delany teilgenommen. Und am Donnerstag ist nun das richtige Buch angekommen. Ich habe mich so gefreut, den das Cover ist bei diesem Buch noch schöner als beim Manuskript. Der Thriller nimmt jetzt den Platz im Bücherregal im Esszimmer - mein Hauptregal - ein und darf dort bewundert  und in die Hand genommen werden.

Außerdem habe ich erfahren, das ich an der Leserunde von loveylbooks mitmachen darf. Ich bin ausgewählt worden ,das Buch Ein "Buchladen zum Verlieben" von Katarina Bivald mit zu lesen.
Ein Buchladen zum Verlieben In diesem Buch geht es um eine Brieffreundschaft zwischen der 65 jährigen Amy aus Iowa und der 28 jährigen Sara aus Schweden. Als Sara Amy besuchen möchte, weil sie bei als Hobby Bücher haben, stellt Sara fest, das Amy verstorben ist. Aber Sara bleibt in Iowa und lässt sich nicht unterkriegen. Im Gegenteil - sie eröffnet eine Buchhandlung. Aber nicht eine gewöhnliche Buchhandlung, nein eine besondere. Die Bücher stammen aus Amys Büchersammlung und die Regale sind nicht nach Kategorien angeordnet wie man sie kennt. Es gibt vielmehr neue Unterteilungen. Unterteilungen wie "Für Freitagabende", "Gemütliche Sonntage im Bett" oder "Keine unnötigen Worte". hre Empfehlungen sind so skurril und liebenswert wie die Einwohner selbst und so schafft es ,das die Menschen aus Broken Wheel anfangen zu lesen. Und Sara erkennt langsam, das es noch mehr in der Welt gibt als das Lesen.

Ich freue mich, das Buch lesen zu dürfen. Vielen Dank an lovelybooks, an Katarina Bivald und dem btb Verlag, das ich mitlesen darf.




16.08.14

Buchworte #4


 


Diana B. Hellmann ~ Zwei Frauen 
Krankheit ~ Krebs ~ Angst ~
Unglaube ~ Tanz ~ Ballerina ~ 
Grazie ~ Hoffnung ~ Kampf ~ 
Überleben ~ Trauer ~ Liebe ~ 
Undgelduld ~ Auftritt ~ Liebe ~
Aufrecht ~ Tränen ~ Schmerz ~ 
Licht ~ Dunkelheit ~ Verlust ~
Gewinnen ~  









15.08.14

es ist vollbracht

Nun ist der alte Blog nicht mehr vorhanden. Es gibt nur noch diesen Blog. Etwas neu gestaltet und mit ein paar neue Dinge versehen. Hier wird aber noch ein wenig dran gearbeitet. Endlich habe ich mich von der alten Google Mail Adresse und alles was damit zusammen hing getrennt. Schön so eine Last abgeworfen zu haben. Ich hoffe, das die Leser von meinen alten Blog wieder hierher finden und mir wieder folgen würden.

14.08.14

Buchworte :-(

So'n Schiet. Diesmal habe ich Samstag die Buchworte vergessen. War einfach zu viel los am Samstag. Aber diesen Samstag hole ich es nach, versprochen.

Als ich übrigens letztens so meine Buchregale abgeschritten war, dachte ich, hm, ich glaub, es wird wirklich mal Zeit auszusortieren. Das kommt normalerweise nie vor bei mir. Aber ich denke, ich sollte mich mal wirklich von Büchern trennen, die mir überhaupt nicht zusagen. Das wird eine anspruchsvolle Aufgabe für mich, da ich mich normalerweise von Büchern nicht trennen kann. Aber trotzdem, das ein oder andere Buch liegt mir gar nicht und ich habe es teilweise mit Mühe gelesen, so dass es letztenendlich nur Platz im Regal weg nimmt. Mal sehen, wenn ich viel Zeit habe, werde ich wohl diese Aufgabe in Angriff nehmen.

Und dann habe ich noch was tolles auf einen Buchblog (mybook) bei Facebook gesehen. Bilderrätsel über Bücher. Die Idee gefällt mir und ich werde mal anfragen, ob ich das auf meinen Blog anwenden darf. Bald dafür nähere Informationen.

07.08.14

abschalten

Hey Ihr Lieben,

so noch gut 1 1/2 Wochen und dann wird mein alter Bücherblog abgeschaltet:
http://leseratte-buecherfreund.blogspot.de/
Denn gibt es dann nichts mehr und auch die dazugehörige Emailadresse ist Vergangenheit.
Also wer sich jetzt noch nicht als Leser eingetagen hier im neuen Blog, sollte dies schnell nachholen.


03.08.14

neues Buch....

Wenn Ihr ein neues Buch habt, wie verfahrt Ihr damit? Nehmt Ihr es in der Hand, guckt Euch genau das Cover an, befühlt es? Oder lest Ihr erst den Klappentext? Blättert Ihr gleich am Anfang da etwas rum? Erzählt mir, was Ihr mit neuen Büchern macht.
Ich z. B. fühle erst einmal das Cover. Ist die Schrift erhöht, hat es was besonders. Dann schaue ich es mir an und mache mir den ersten Eindruck vom Cover. Anschließend lese ich den Klappentext.
Ich blättere ab und an auch etwas im Buch herum.
Aber genauso gerne lese ich den kleinen Text innen im Buch. Wisst Ihr, welchen ich meine?
Na, der kleine Text, wo alles drin steht, was eigentlich wichtig für das Buch ist.
Nehmen wir als Beispiel das neue Buch von Rainer Löffler - Blutdämmerung.
Da steht:
Originalausgabe
Veröffentlicht im Rowohlt Taschenbuch Verlag Reinbeck
bei Hamburg, August 2014
Copyright© 2014 by Rowohlt Verlag GmbH,
Reinbek bei Hamburg
Redaktion Jan Valk
umschlaggestaltung yellowfarm gmbh, Stefanie Freischem
(Abbildung:plainpicure/Design Pics)
Satz Sabon PostScript, Page on
bei Dörlemann Satz, Lemförde
Druck und Bindung CPI books GmbH, Leck
Printed in Germany
ISBN 978 3 499 266928


Und wenn man so was liest, dann fragt man sich unweigerlich, was bedeutet das denn überhaupt alles. Wenigstens geht es mir oft. Also gut ich versuche mal dahinter zu schauen:
Originalausgabe und Rowohlt Taschenbuch Verlag versteht sich. Dieser Verlag hat seinen Sitz in Hamburg. Auch die Rechte liegen bei dem Verlag. Und der verantwortliche Redakteur ist wohl Jan Valk. Ich habe mal recherchiert, was ein Verlagsredakteur macht. Herausgefunden habe ich dieses:
Verlagsredakteure und Verlagsredakteurinnen sind zumeist studierte Journalisten, die im klassischen Verlagswesen für die Publikationen von Büchern und Zeitungen verantwortlich sind.
yellowarm Gmbh ist über 10 Jahre schon im Bereich Grafikdesign, Covergestaltung und anderes tätig. Und Stefanie Freischem ist die Agenturleitung. Und plainpicure ist so eine Art Fotostudio bzw. wo man bestimmte Fotos oder Bilder bekommen kann. Sitz auch in Hamburg. Anderes habe ich nicht rausgefunden.
Der Satz Sabon ist die Schriftart und der kommt von Dörlemann Satz in Lemforde. Außerdem setzen die wohl das Buch so zusammen mit Bildern, Cover etc, das CPI Book das Buch ausdrucken kann.
Und über die Druckerei habe ich herausgefunden, das es die größte Schwarz weiß Buchdruckerei Europas ist. Das heißt 17 Druckereien in 7 Länder: Deutschland, England, Frankreich, Schweiz, Spanien, Niederlande und in der Tschechischen Republik. Außerdem beschäftigen sie 3000 Mitarbeiter.
Aber das Buch von Rainer Löffler ist in Deutschland gedruckt und unter der ISBN 978 3 499 266928
zu erhalten. Da habe ich übrigens auch mal ein interessanten Post drüber geschrieben.

was bedeutet die ISBN

Blutdämmerung

Ja, es ist daaa. Der zweite Krimi von Rainer Löffler!. Blutdämmerung! Wieder ist das Cover voll gelungen. Grün wie der See mit Seegras auf dem Boden, im hintergrund Wald und nichts als weiter Blick über einsamen See. Die Schrift vom Titel ist hervorgehoben und gebrochen, blauschwarz. Alles im allem verspricht das Cover schon eine spannende Story.

Buchdeckel „Blutdämmerung“



Zum Inhalt: Der Himmel ist blau, die Sonne brennt, das Wasser im See schimmert türkis. Im nahegelegenen Wäldchen singen die Vögel.
U'nter Wasser dann: Stille, Kühle, Frieden.
Ewiger Frieden.
Nicht zum ersten Mal wird Martin Abel, bester Fallanalytiker des Stuttgarter LKA nach Köln beordert. Im See am Gisnsterpfad wurde von Hobbytauchern eine Leiche entdeckt - eine junge Frau, gekleidet wie für eine Hochzeit. Und sie war nur die erste. Nun sind es schon fünf - fünf tote Bräute. Was ihnen angetan wurde, ist so verstörend, dass es nicht an die Öffentlichkeit dringen darf...

Wieder 409 Seiten Spannung pur mit ein gewissen Grauen. Ich freue mich schon darauf, dieses Buch zu lesen.

bei dem rowohlt Online Magazin ist ein toller Artikel erschienen:
Blutdaemmerung

02.08.14

Buchworte #3


 


Cleveland Amory ~  Eine Katze namens Eisbär 
Weihnachten ~ weiß ~ 
Junggeselle ~ Eigensinn ~ 
Machtkämpfe ~ New York ~
Herz ~ Humor ~ Griesgram ~ 
Freundschaft ~ Liebe ~ Tierschützer




01.08.14

SUB Abbau Aktualisierung 15. August 2014


Ich habe noch eine tolle Aufgabe zum SUB Abbau. Die Idee habe ich auch auf einen Blog gefunden http://binzis-buecher.blogspot.de/. Ich habe für mich die Aufgaben etwas abgewandelt. Vielleicht schaffe ich es so mal die ein oder andere (wie sagt Binzi:) SUB Leiche wegzubekommen:
  1. Lies die dickste SUB Leiche
  2. Lies die dünnste SUB Leiche
  3. Lies die SUB Leiche mit dem ältesten Erscheinungstermin
  4. Lies eine SUB Leiche, das jeder gelesen hat, aber nicht du.
  5. Lies das Buch, welches du am wenigsten Lust hast zu lesen, aber dich sehr freut, es endlich vom SUB zu haben. Sein Spiel Doro May
  6. Lies das Buch, welches zur SUB Leiche geworden ist, aber du es nicht verstehst.
  7. Lies eine SUB Leiche aus deinem Lieblingsthema. Thriller: Abtrünnig
     
  8. Lies ein UB mit den Anfangsbuchstaben deines Namens, entweder im Titel oder in Namen des Schriftstellers. Arno Strobel: Abgründig (bekomme ich nun dafür ein extra Punkt,weil ja der Schriftsteller mit A anfängt und der Titel?)
Für jeden Punkt, den ich schaffe, gönne ich mir ein Lesestern. Wenn ich es schaffe, das Buch innerhalb zwei Woche zu lesen, gönne ich mir zwei Lesesterne. Schaffe ich es, innerhalb einer Woche fertig zu lesen, bekomme ich dafür 3 Lesesterne. Wenn ich dann richtig rechne, wären das Summa summatus: 24 Sterne mit höchstpunktzahl und 7 mit minimal Punktzahl. Na, wenn das doch kein Anreiz ist, den SUB abbzubauen.

Aktualisiert am 15.08.2014
Punktezahl: 5
Zusammensetzung: Punkt 7 und 8 und in zwei Wochen gelesen.