Ich lese gerade

Tanja Bruske - Frantzenstein

07.04.16

Blogger ABC Buchstabe G

Blogger-AlphabetG wie Geld


 Da ich in Bezug Geld überhaupt keine Idee habe und es eher ausgebe als zu "verdienen", brauche ich die Fragen als Orientierungshilfe.
  • Verdienst du Geld mit deinem Blog?
    • Nein, ich gestehe, ich wüßte auch ehrlich nicht, wie ich das anstellen sollte. Hat da jemand einen Tipp :-)
  • Wenn ja, auf welchem Wege – Sponsored Posts, eBooks oder eCourses, Affiliate-Links, Bannerwerbung, …?
    • siehe Antwort oben!
  • Wie stehst du zu Blogkooperationen? Stört es dich etwa auf anderen Blogs, gesponserte Beiträge zu lesen, in denen irgendetwas beworben wird?
    • es kommt darauf an, was beworben wird. Wenn es mir gefällt, so wie , finde ich das völlig in Ordnung. Diese Beiträge lese ich dann auch durch und werde evtl sogar animiert etwas zu kaufen.
  • Was ist für dich eine angemessene Vergütung für beispielsweise eine Produktvorstellung?
    • keine Ahnung? Produktproben? 5 % Umsatz, wenn man von dieser Seite aus kauft? 10% Rabatt beim Einkauf des eines geworbenen Produkt?
  • Gibst du mehr Geld für deinen Blog aus als du damit einnimmst, oder umgekehrt?
    • Weder - noch. Ich gebe kein Geld aus und nimm keines ein.
  • Kannst du dir vorstellen, vom Bloggen zu leben oder tust das vielleicht sogar schon?
    • nein, ich möchte vom Bloggen nicht leben, denn das würde ich vielleicht das Leben draußen verpassen, weil ich nur noch am PC hängen würde. Dafür ist mir mein reales Leben viel zu viel wert!

Ja, leider kann ich zu diesen Thema nicht viel sagen, da das Bloggen wirklich von mir nur Hobby ist. Außerdem bekomme ich ja quasi eine Bezahlung in Form von ab und zu Rezensionsbücher und Eintrittskarten. Für mich ist das Bezahlung genug.

Der nächste Beitrag zum Buchstaben H  bei mir am 21. April. .
Hier gehts zum  F.

 

Kommentare:

  1. Hallo Anja,

    das mit dem Leben draussen verpassen, ist natürlich auch noch so etwas. Da warbeitet man dann in seinem Beruf, und dann kommt man nach hause und muss noch mal arbeiten, wo bleibt dann die Freizeit, denn ich gleube kaum das je mals ein Literaturblogger vom bloggen Leben kann, wenn es schon die meisten Autoren nicht können *lach* Irgendwie arrogannt.

    Es gibt so viele Aspekte warum ich kein Geld will von den Verlagen, das kann man so ganz kurz gar nicht in einen Artikel verfassen, denn das müsste man wirklich erst zuende denken, denn es hätte weitreichende Folgen die viele eben auch gerne verdrängen.

    So, nun wünsch ich dir noch einen schönen Tag und viel Spass weiterhin mit dem bloggen ;)

    Alexandra

    AntwortenLöschen
  2. Genau so sehe ich das auch. Viele denken, es ist so einfach mit dem Bloggen Geld zu verdienen. Aber ich stelle mir das gar nicht so einfach vor. Mir reicht das, was ich bekomme! Schließlich wollen meine Schafe und Ziegen ja auch was von mir :-)

    AntwortenLöschen