Ich lese gerade

Holly Seddon ~ Locked in

12.09.16

Montagsfrage, die 107te

Was muss ein Buch haben, um für dich als Lese-Highlight zu gelten?
Ich muss über die Frage ein wenig überlegen, denn so leicht lässt sie sich nicht beantworten.
Ein Buch gilt für mich als Lese Higlight, wenn es mich entführt in die Geschichte, wenn es mich fesselt und mich mitnimmt. Wenn ich es fühle, spüre und miterlebe. Wenn ich Gänsehaut bekomme und den Wald z. B. rieche oder das Meer, das Kornfeld, die laue Sommernacht, den kalten Wintertag.
Ich gehe mit der Protagonistin die Straße entlang oder mit dme Protagonisten im Haus umher. Ich drehe mich um, weil ich denke, jetzt steht jemand hintermir. Oder ich lausche, weil ich meine, ein Geräusch gehört zu haben. Ich beobachte meinen Hund, ob er sich komisch verhält, weil da was nicht rechtens ist.
Ich lache mit über Witze, bin traurig, wenn es angebracht ist und nachdenklich. Oder spüre die Angst im Nacken, das Grauen, mein Herz steht still oder klopft total vor freudiger Erwartung. Ich träume, sehne mich und bin einfach mitten drin in der Geschichte.
Wenn das alles bei einem Buch stimmt, dann ist es für mich ein Lese Higlight!!!

Montagsfrage, die 106.

Kommentare:

  1. Schön geschrieben <3 und ich kann dem nur zustimmen. Ein Lese-Highlight muss mich aber auch nach dem Weglegen noch eine ganze Weile begleiten, mich zum Nachdenken anregen und etwas in mir verändern.
    Liebe Grüße,
    Cora

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön, bei dir ist es also vor allem die emotionale Ebene :-). Die ist mir auch wichtig, reicht aber alleine noch nicht für ein Highlight. Du hast das jedenfalls super geschrieben!

    AntwortenLöschen