Ich lese gerade

Holly Seddon ~ Locked in

08.09.16

Weltalphabetisierungstag 2016

Wir Buchblogger haben ja eines gemeinsam - Das Lesen und die Liebe zu Büchern. Egal ob jetzt in gedruckter Form oder digital. Aber nun stellt Euch mal vor, Ihr könntet gar nicht lesen!! Oder schreiben!!. Wie würdet Ihr dann Euer Buchblog bearbeiten oder über die ganzen gelesenen Bücher berichten?
Es ist wirklich so, dass rund Ein Fünftel der erwachsenen Menschen im der Welt weder lesen noch schreiben können.
Die UNESCO hat daher 1965 in Teheran den Weltalfabetisierungstag ins Leben gerufen und in ein Jahr später - als 1966 - erstmals begangen.


Bildergebnis für WeltalphabetisierungstagGerade in armen Ländern oder auch hier bei der "armen" Leuten ist die Analphabetisierung start ausgeprägt. Ich gestehe, ich finde es erschreckend.
Gerade bei meiner Arbeit im Einzelhandel mache ich mir- kurioser Weise - echt Gedanken darüber. Denn oft kommen Kunden bei mir an und fragen nach dem Preis, obwohl dieser graß am Regal steht oder drüber ein großes Preisplakat hängt. Sehen das die Leute nicht, oder haben die echt Probleme damit, dieses zu entzifern.

Wer kennt die Werbung nicht, wo der Gabelstaplerfahrerer das Regal umfährt und der Chef den zur Sau macht, weil dort was geschrieben steht. Und der Kolege ihn in Schutz nimmt: Chef, der kann nicht lesern"
Habt Ihr Euch schon mal Gedanken zu solchen Leuten gemacht? Das sie sich sogar vielleicht schämen für den Zustand? Ich schon, denn sowas get mir eigentlich echt nahe.
Ein sehr interessanter Artikel ist bei T Online erschienen: Analphabetismus: Angst vorm Schreiben
Ich fand den Artikel irgenwie erschütert, wie sich solche Menschen fühlen.

WEr noch ein wenig mehr über den Weltaphabetisierungstag wissen möchte, sollte mal auf den kleinen Kalender schauen. Und sich vielleicht doch mal den ein oder anderen Gedanken an die Mitmenschen machen, die nicht lesen und schreiben können, dieses jedoch Jahre vielleicht schon vertuscht haben.

udldigital.de



P.S. Ich habe bewusst hier Fehler eingebaut in den Text. Vielleicht findet Ihr sie ja und schreibt mir das.

Kommentare:

  1. Ich habe vor einiger Zeit mal einen Artikel zum Thema Analphabetismus gelesen und war auch geschockt. Natürlich weiß man, dass gerade in armen Ländern Menschen leben, die keine Chance auf Bildung haben und dementsprechend nicht lesen und schreiben können. Viel erschreckender finde ich aber die Analphabetenrate in Industriestaaten. In Deutschland sind mehrere Millionen Menschen funktionale Analphabeten. Das muss man sich mal vorstellen! Erschreckend und für die Betroffenen umso schwerer, damit zu leben.
    Ich finde super, dass du auf dieses Thema aufmerksam machst!
    Liebe Grüße,
    Cora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, das ist schlimmer finde ich. Gerade in dem ach so reichen Deutschland als Beispiel. Es ist halt so, das man sich als "normaler" Mensch zu wenig Gedanken darüber macht. Egal ob es jetzt mit der Leseschwäche ist oder anderne "Behinderungen".

      Löschen
  2. Hallo Anja,

    auch ich finde es super, dass Du auf dieses Thema aufmerksam machst, denn es ist noch immer ein großes und wichtiges Problem.

    Ein paar Fehler habe ich gefunden ;)

    Liebst,
    Tanja ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,
      schön, das Du die Fehler gefunden hast. Man stelle sich vor, das es für andere normal ist, so wie man oft schreibt mit Fehlern. Trotzdem bewundere ich solche Leute, die den Alltag so gut meistern. Da gehört schon was zu!!

      Löschen